Karl Lang Archiv
©  2019 Kunstforum Büsingen e.V.
open sky 1
IM SPIEGEL DER ZEITEN
"Portraits aus dem Karl Lang Archiv” 
zurück
2. Februar bis 24. April 2019
Ende des letzten Jahres entstand das neue mit Fotos versehene Werkver- zeichnis des Karl Lang Archivs aus dem Nachlass des Büsinger Malers und Kunstsammlers, mit einem Konvolut von 1500 Bildern, die Hälfte davon von der Hand des englischen Malers Thomas Burton Watkin Forster (TBWF), von dem viele seiner Miniaturen im Bürgerhaus Büsingen im Sommer 2014 gezeigt wurden. Martin Becker und Monique Chevremont betreuen seit Anfang 2018 dieses Archiv, eine neue Homepage (www.karllangarchiv.de) wurde aufgebaut, um die Bilder und Dokumente einem breiterem Publikum vorzustellen. Nachdem in den früheren Ausstellungen aus dem Karl Lang Archiv die aus Expressionismus  und der klassischen Moderne stammenden Werke in den Mittelpunkt gestellt wurden, wollen Martin Becker  und Monique  Chevremont  die sogenannte „akademische Seite“ hervorheben, insbesondere die Portraits aus Karl Langs Frühwerk. Während seiner Studienjahre in der Karlsruher Kunstakademie schuf Karl Lang viele Portraitdarstellungen, oftmals zuerst als Zeichnungen, Skizzen und Vorstudien, um sie danach in Ölfarbe auf Leinwand auszuführen. Viele der aus dieser Zeit stammenden Werke werden in der Ausstellung vorgestellt. Im Archiv befinden sich auch zahlreiche andere Portraits in Form von Zeichnungen und Ölbildern aus der eigenen Kunstsammlung des Malers Karl Lang, angefangen mit Willy Eisenschitz und seiner Gattin Claire Bertrand, mit dem Bildnis Guy Smith Barries, des Schwagers von Karl Lang, weiterhin Hans Erni und Hodler mit dem Bildnis seiner Geliebten Valentine Godé-Darel; das älteste datierte Portrait des Archivs stammt aus der Hand des englischen Malers Thomas Campbell und wurde 1849 gemalt. Ebenfalls ausgestellt sind zwei anonyme und undatierte Portraits in Aquarelltechnik, die durch ihre Feinheit ganz besondere Höhepunkte dieses Genres darstellen. Die etwa fünfzig vorgestellten Zeichnungen und Ölbilder sind Zeugen einer vergangenen Welt, die im zeitlichen Abstand vieler Jahrzehnte nichts von ihrer Vielfalt und Ihrem Reiz verloren haben. www.karllangarchiv.de Die Vernissage der Ausstellung  „Im Spiegel der Zeiten – Portraits aus dem Karl Lang Archiv“  findet am Sonntag, 2. Februar 2020 um 11 Uhr im Bürgerhaus Büsingen statt.